ART211021-314_credit_MemoFiliz

Art

Mitte 2020 gab ART bekannt, bei dem frisch gegründeten Label 23HOURS gesignt zu haben und zog für seine Musik aus dem Saarland ins Belgische Viertel nach Köln. Nach der Zusammenarbeit mit dem Produzentenduo Miksu / Macloud fürs FUTURA Album, auf dem ART einen Part auf „Pradahemd“ lieferte, der Kollaboration zu „Tut Weh“ mit der Sängerin Alicia Awa, sowie sein aktuelles Feature auf „Ace of Spades“ mit Rote Mütze Raphi, folgte dann die ersten
größeren eigenen Releases. Im Juli 2021 veröffentlichte ART seine erste offizielle EP „XO“ als sowohl physisches Bundle als auch in digitaler Form, was ARTs Vielseitigkeit perfekt widerspiegelt. Von melodischem Rap bis hin zu hoffnungsvollen Lyrics auf “Angekommen” bleiben hier keine Wünsche offen. Am 6. Mai 2022 hat er mit „Spirit of Ecstasy“ sein Debütalbum veröffentlicht, der erste Single-Vorbote „Belgisches Viertel“ hielt sich insgesamt über 20 Wochen in den deutschen Charts und schaffte es bis auf Platz 13. Auch die Nachfolger „Winterjacke“, „Rubinroter Wein“ und „Nebel“ zeigen, dass ART es mit seinem einzigartigem Stil und seiner markanten Stimme schafft, urbanen HipHop mit Pop
Elementen der Neuzeit zu verbinden. Das macht ihn bereits jetzt zu einem der interessantesten Künstler der jüngeren Generation.

Follow us 

Eine Veranstaltung der erlebnishelden, des Kulturamts Pforzheim und der Musikerinitiative Pforzheim.