Ermöglicht durch das Kupferdächle wird Tania Witte eine Lesung ihres Buches „Die Stille der Sekunden“ halten.

Tania Witte lebt in Berlin und Den Haag und arbeitet als freie Journalistin, als freie Lektorin und als Film-, Musik- und Literaturkritikerin.  Sie erhielt diverse internationale Stipendien und Auszeichnungen, wie zuletzt den Mannheimer Feuergriffel (2019).

„Die Stille zwischen den Sekunden“ ist ihr zweiter Jugendroman. Der Thriller handelt von Mara, die nur knapp einem Bombenattentat in der U-Bahn entgangen ist. Ihre Mitschüler nennen sie seither „Das Mädchen, das überlebt hat“ und erwarten Betroffenheit von ihr. Aber Mara hat ganz andere Sorgen…